Beta-Version

Artikel von 'Finore' veröffentlicht

Tarifwechselzuschlag der privaten Krankenversicherung zulässig?

Sind Zuschläge bei einem Tarifwechsel der privaten Krankenversicherung gesetzlich zulässig?

Ein großes Versicherungsunternehmen soll von der Finanzaufsicht (BaFin) vor den Richtertisch des Bundesverwaltungsgerichts zitiert werden. Die private Krankenversicherung soll, wenn es nach den Forderungen der BaFin geht, von Tarifwechslern unter der eigenen Kundschaft keine Zuschläge mehr abfordern.
Schließlich gelten laut Versicherungsvertragsgesetz (VVG)Regeln, wenn es um einen Wechsel innerhalb eines Versicherungsunternehmens geht und sich der Versicherte für einen Tarif entscheidet, der ein adäquates Leistungsangebot beinhaltet. Zuschläge dürfen in diesem Fall nicht erhoben werden. Diese Regelung wendet sich insbesondere an ältere Versicherungsnehmer die wechseln wollen, wenn die Beiträge ihres bisherigen Tarifs stark ansteigen sollten.
Ein namhaftes Versicherungsunternehmen verkauft seit Frühjahr 2007 Vollversicherungen unter einer bestimmten Bezeichnung. Parallel dazu wurden die bestehenden Tarife, die ein vergleichbares Angebot beinhalteten geschlossen. Wer nun in den neuen Tarif wechseln will, muss dafür bezahlen. Das Versicherungsunternehmen verlangt von seinen Kunden einen saftigen Aufschlag in Höhe von 20 Prozent. Diese Summe wird auch dann verlangt, wenn der Versicherte bisher keinen Risikozuschlag entrichten musste.
Das Unternehmen hat auch eine entsprechende Begründung für den Aufschlag parat: So soll der neue Tarif einer völlig veränderten Kalkulation zugrunde liegen und Wechselwillige hätten ohne diesen Zuschlag einen finanziellen Vorteil gegenüber Neukunden.
Damit nicht einverstanden ist jedoch die Finanzaufsicht, die diese Zuschlagserhebung untersagt hatte. Der Versicherer klagte gegen diese Regelung und bekam zunächst vor einem Verwaltungsgericht Recht. Die BaFin sieht jedoch in dieser Praxis eine Aushöhlung des Tarifwechselrechts und eine schlechtere Stellung von älteren Versicherten. Eine Entscheidung in dieser Angelegenheit soll nun ein Urteilsspruch vor dem Bundesverwaltungsgericht bringen. Die private Krankenversicherung sieht dem Richterspruch gelassen entgegen und begrüßt, dass nun bald Rechtssicherheit in diesem Punkt geschaffen wird.

http://www.finance-store.de/

Autor: finance-store.de

Geld anlegen | Antwort gegeben:

Geld lukrieren

Die wohl lukrativste Möglichkeit Geld anzulegen, ist in Wissen zu investieren. Wissen kann jedem der es nutzt helfen, sich selbst zu ... ... weiter »

Geld anlegen | Antwort gegeben:

Schönen guten Tag.

Einen kurzen Überblick über (ale) möglichen Geldanlagetipps ist sicherlich hier schlecht machbar. Also versuche ich die neuesten ... ... weiter »

Geld anlegen | Antwort gegeben:

Profianleger bleiben optimistisch für Aktien

Profianleger bleiben optimistisch für Aktien: Die deutschen institutionellen Investoren blicken trotz der jüngsten Kursverluste ... ... weiter »

Geld anlegen | Antwort gegeben:

Geld sparen

Wie wichtig eine Beratung ist, merkt man leider meist erst hinterher. Wie wichtig eine unabhängige Beratung ist, merkt man ganz einfach am ... ... weiter »

Geld anlegen | Antwort gegeben:

Wo kann ich mein Geld sinnvoll anlegen?

Eine Frage dieser Art lässt sich wohl kaum in einem Onlineforum diskutieren. Wichtig ist dabei ein persönliches Gespräch mit einem ... ... weiter »

Frage in Worte fassen

Freie Suche

Webkatalog durchsuchen

Aktiv kommunizieren

Sie im Webkatalog

Kostenlos mitmachen

Mit Werbung ganz vorne

Ihre Anzeige im Katalog

Für jeden Geldbeutel

Copyright © 2006 - 2019, www.suche-antwort.de | Alle Rechte vorbehalten

(Die Seite wurde in 0.03 Sekunden erstellt)